Marathon und Wahlsonntag

Meldung aus dem Archiv vom 20.09.2017

Marathon und Wahlsonntag

Marathon und Wahlsonntag
© Joachim Donath

Am Wochenende gehört Berlin wieder den Läufern. Beim 44. Marathon sind am Samstag und Sonntag nicht nur ca. Zehntausende Teilnehmer unterwegs, traditionell säumen auch bis zu eine Million Fans die 42,195 Kilometer lange Strecke durch Berlin. Allen, die mitrennen, mitfiebern, anfeuern wollen, empfiehlt die BVG zur stressfreien Anreise die Züge der U-Bahn oder der S-Bahn. In der gesamten Stadt werden für die beiden Rennen am Samstag (Skater) und Sonntag nämlich wieder zahlreiche Straßen komplett gesperrt.

Etwa 40 Straßenbahn- und Buslinien müssen zeitweise unterbrochen, umgeleitet, verkürzt oder geteilt werden. Seit Wochen laufen dafür die Planungen bei den Verkehrsplanern und in der Leitstelle der BVG.
Wegen der Vorbereitungen im Start- und Zielbereich ist die Buslinie 100 bereits ab Freitag zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor unterbrochen. Alle Informationen zu den veränderten Linienführungen finden sich wie immer im BVG navi (Beilage des Kundenmagazins PLUS) und tagesaktuell auf BVG.de.

Die BVG sorgt gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der S-Bahn nicht nur dafür, dass alle Teilnehmer und Fans rechtzeitig am Start sind. – sie hat auch ausdrücklich ein Herz für jene, die bei ihrem großen Rennen ein kleines Drama erleben. Alle „Abbrecher“ – wie es im Läuferjargon heißt – können mit ihrer Startnummer am Sonntag mit Bussen und Bahnen der BVG kostenlos zum Zielbereich am Brandenburger Tor fahren.
Dass die BVG nicht nur den Verkehr rund um das Rennen organisiert, sondern auch selbst sportlich vertreten ist, das ist bereits gute Tradition. In diesem Jahr gehen insgesamt 20 Kolleginnen und Kollegen der Berliner Verkehrsbetriebe an den Start.

Bei der anstehenden Bundestagswahl sollten Zehntausende Berliner Wähler für die Stimmabgabe in ihrem Wahllokal mehr Zeit einplanen. Etwa 30 Wahllokale in Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg und Charlottenburg-Wilmersdorf liegen auf der Rennstrecke.

Wo das der Fall ist, zeigt diese Karte mit den Querungsstellen. Einfach auf den Reiter „Anwohner“ klicken, bei „Streckenquerungen“ den Wahlbezirk eingeben und schon werden die Übergange angezeigt

Meldung aus dem Archiv vom 20.09.2017