Drucken. | .

Geschäftsbericht 2012

Elf verschiedene Berufe bietet die BVG zur Ausbildung an – ob kaufmännisch oder technisch, ob zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder im Bereich Systeminformatik. Dabei wird deutlich, dass die einstigen Grenzen zwischen reinen "Jungs- oder Mädchen-Berufen" verschwinden. Ein Trend, von dem letztlich alle profitieren. Die BVG durch eine vorteilhafte Heterogenität bei der Arbeitnehmerschaft – die Fahrgäste durch spürbar neue Impulse beim Service.

Gründe genug also für die BVG, im Jahr 2012 vor allem die weiblichen Azubis bei der großangelegten Kampagne zur Berufsentscheidung in den Fokus zu stellen. Gezeigt wurden dabei keine "Katalog-Models", sondern echte BVG-Azubis. Einige Details dazu verraten wir Ihnen in diesem Geschäftsbericht. Denn alle zusammen … das sind wir. Das ist Berlin.

Fahrplanauskunft