Drucken. | .

Barrierefrei mit dem Bus durch Berlin

Rolllstuhlfahrerinnen trainieren an Bussen und Strassenbahnen der BVG

Wir setzen verschiedene Bustypen ein, die alle barrierefrei nutzbar sind, sowohl für Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollator und Gepäck, als auch für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer. Sie alle dürfen im Gegensatz zu den anderen Fahrgästen auch an der zweiten Tür einsteigen, um sicher und bequem in den Multifunktionsbereich zu gelangen. Damit unsere Fahrgäste leichter ein- und aussteigen können, senken sich unsere Busse an den Haltestellen automatisch ab.

(* Bitte beachten Sie, dass auf der Ausflugslinie 218 einige Fahrten mit Traditionsbussen ohne barrierefreien Zugang angeboten werden.)

Busfahrerin klappt die Rampe für einen Rollstuhlfahrer aus

Kollegin klappt Rampe für Rollstuhlfahrer aus

Sicherer Ein- und Ausstieg mit Rollstühlen: Alle Busse (außer dem Traditionsbus auf der Linie 218) verfügen über Klapprampen, die sowohl an der ersten als auch an der zweiten Tür eingebaut sind. Sie werden von unserem Fahrpersonal bedient.

In den großzügig gestalteten Multifunktionsbereichen der Fahrzeuge ist genügend Platz für mindestens einen Rollstuhlfahrer vorhanden, in den neuen Doppeldeckern stehen grundsätzlich 2 Rollstuhlplätze zur Verfügung. Darüber hinaus kann das Fahrpersonal nach Einschätzung der jeweiligen Situation im Fahrzeug weitere Rollstühle mitnehmen, wenn die Sicherheit der anderen Fahrgäste nicht dadurch gefährdet wird.

Einstieg:
Nutzerinnen und Nutzer von Rollstühlen stellen sich bitte im Haltestellenbereich gut sichtbar auf und signalisieren dem Personal des heranfahrenden Busses ihren Mitfahrwunsch.

Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollator oder Gepäck als auch Rollstuhlnutzer haben die Wahl, ob sie an der ersten oder an der zweiten Tür einsteigen möchten.
Fahrgäste, die unsicher sind, sollten in der Nähe des Fahrpersonals, also an der ersten Tür, ein- und aussteigen. Aufgrund der kürzeren Wege im Fahrzeug empfehlen wir allen anderen Personen dieser Fahrgastgruppe die Nutzung der 2. Tür.

Rolllstuhlfahrerinnen trainieren an Bussen und Strassenbahnen der BVG

Sicherheit im Fahrzeug:
Fahrgäste, die im Rollstuhl unterwegs sind, stellen sich bitte im Multifunktionsbereich mit dem Rücken zur Fahrtrichtung an die vorhandenen Rückhalteeinrichtungen, nutzen ggf. die seitlichen Sicherheitsbügel und stellen die Bremsen an ihrem Rollstuhl fest.

Ausstieg:

Fahrgäste im Rollstuhl teilen unserem Fahrpersonal bitte schon beim Einstieg mit, an welcher Haltestelle sie das Fahrzeug verlassen möchten. Zusätzlich signalisieren sie vor der Einfahrt in ihre Zielhaltestelle ihren Haltewunsch, indem sie den dafür vorgesehenen blauen Taster mit dem Rollstuhlsymbol im Funktionsbereich des Fahrzeuges betätigen.

Rollator-Training an Bussen und Strassenbahnen der BVG

Fahrgäste mit Rollator beachten bitte:
Beim Ausstieg mit dem Rollator kann es passieren, dass die Vorderräder des Rollators in die Lücke zwischen Fahrzeug und Bordstein rutschen und der Fahrgast stürzt. Deshalb ist der Ausstieg rückwärts zu bevorzugen.
Eine Festhaltemöglichkeit an der Tür unterstützt den sicheren Ausstieg.

Fahrplanauskunft

KAV Berlin

KAV Berlin

Die BVG ist Mitglied im Kommunalen Arbeitgeberverband Berlin (KAV Berlin)

Kommunaler Arbeitgeberverband Berlin

Stellenangebote

Hier geht's zu den aktuellen Stellenangeboten