Happy Birthday, Tatrabahn!

Meldung aus dem Archiv vom 15.09.2016

Happy Birthday, Tatrabahn!

Happy Birthday, Tatrabahn!
© OLIVER LANG
Im September 1976 waren sie eine kleine Sensation: Mit rotem Lack, durchgängigem Fahrgastraum und 75 „Sachen“ Höchstgeschwindigkeit eroberten die ersten Tatra-Straßenbahnen die Gleise und die Herzen der Berliner.

Am 11. September 1976 hatten sie Premiere im Fahrgastbetrieb auf der „75“ vom Betriebshof Weißensee zum Hackeschen Markt. Und sie laufen immer noch, wenn auch längst modernisiert.

Anfang der 1990er-Jahre wurde den Bahnen eine Rundumerneuerung verpasst. Neue Technik, neue Sitze, neuer Lack in sonnengelb - so drehten sie fortan ihre Runden durchs Tramnetz.

Gegenwärtig sind noch 79 Tatras im Einsatz. Auch sie werden peu à peu von modernen Flexitys abgelöst.

Extra zum Jubiläum holt der Denkmalpflegeverein Nahverkehr Berlin e. V. Tatras in alter Lackierung aus dem Depot. Die Nonstop-Rundfahrten mit historischen Tatra-Fahrzeugen fahren am Sonntag (18. September zwischen 10 Uhr und 17 Uhr, ca. im 20-Minuten-Takt. Abfahrt/Ankunft am S+U Bahnhof Alexanderplatz, Dircksenstraße (Haltestelle M2).

Der Sonderfahrschein kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, die Einnahmen kommen dem Denkmalpflege-Verein zugute.

Hier die Tatra-Touren am 18. September

Route 1 über Prenzlauer Allee – Langhansstraße – Greifswalder Straße    auf Karte angucken

Route 2 über Prenzlauer Allee – Danziger Straße – Landsberger Allee    auf Karte angucken

Route 3 über Mollstraße – Greifswalder Straße –Danziger Straße – Landsberger Allee    auf Karte angucken
 
Meldung aus dem Archiv vom 15.09.2016