Auf neuen Wegen durch Berlins Mitte

Meldung aus dem Archiv vom 22.07.2019

Auf neuen Wegen durch Berlins Mitte

Auf neuen Wegen durch Berlins Mitte
© Andreas Süß

Neue Streckenführungen und eine ganz neue Linie: Die BVG bringt ab dem 4. August in der Berliner Innenstadt ein neues Linienkonzept auf den Weg

Der Hintergrund: Mit dem neuen Innenstadtkonzept reagiert die BVG auf die gestiegene Nachfrage unter anderem durch neue Quartiere und mehr Touristen. Durch den Einsatz von Elektrobussen in stark belasteten Straßen verbessert sich die Luftqualität. Gleichzeitig sollen die Maßnahmen die Stabilität und Verlässlichkeit des Angebots bessern.

Die wichtigsten Maßnahmen im Einzelnen:

  • Die Linie 245 fährt vom Zoo kommend künftig weiter über Unter den Linden bis zum Alexanderplatz. Sie bedient im Gegensatz zum TXL, der bisher diese Strecke bediente, alle Haltestellen.
  • Der TXL fährt im Gegensatz ab 4. August vom Flughafen Tegel über Hauptbahnhof zur neuen Endstelle Robert-Koch-Platz. Dadurch kann ein stabiler 6-Minuten-Takt vom Flughafen zum Hauptbahnhof angeboten werden.
  • Die neue Linie 300 (Philharmonie – S+U Warschauer Straße) führt an vielen touristischen Hotspots vorbei und macht die Innenstadt grüner. Auf vielen Fahrten werden E-Busse unterwegs sein.
  • Gleichzeitig ersetzt der 300er zwischen Alex und Warschauer Straße den 248er und zwischen Potsdamer Platz und Alex den 200er.
  • Die Linie 200 fährt künftig nicht mehr über Unter den Linden, sondern über Leipziger Straße vorbei am Roten Rathaus. Gemeinsam mit dem N2 ersetzt sie die Metrobuslinie M48, die künftig am U-Bahnhof Mohrenstraße endet.


Alle Infos rund um das neue Innenstadtkonzept finden Sie unter https://www.bvg.de/berlinsmitte
Zum Download finden Sie hier außerdem Infos zu den einzelnen Linien sowie eine Übersichtskarte der geänderten Buslinien.

Liniendetails           Übersichtskarte

Meldung aus dem Archiv vom 22.07.2019