Zweigleisig durch die Dörpfeldstraße

Meldung aus dem Archiv vom 15.06.2020

Zweigleisig durch die Dörpfeldstraße

Zweigleisig durch die Dörpfeldstraße
© Hoffmann-Leichter/Gruppe Planwerk

Ortskundige kennen das Nadelöhr im Treptow-Köpenicker Ortsteil Adlershof: Auf einem 600 Meter langen Abschnitt quält sich die Tram eingleisig durch die Dörpfeldstraße. Jetzt haben die Planungen für den zweigleisigen Ausbau begonnen. Dazu gehört auch der Ausbau der Haltestellen „Marktplatz Adlershof“ und „Wassermannstraße“ zu barrierefreien Haltestellenkaps.

Die Bauarbeiten sollen 2024 beginnen und ein Jahr später fertig sein. Wichtig ist der zweigleisige Ausbau der Straße, um die Durchlassfähigkeit des Tram-Netzes im Berliner Südosten zu erhöhen.

Vor der Einleitung des Planfeststellungsverfahrens ist nun die Meinung von Anwohnern und interessierten Berlinern gefragt – wegen der Corona-Pandemie in einer digitalen Infoveranstaltung. Im Chat kann auch gefragt werden, Fachleute antworten.

Wann
16. Juni, 18 bis 21.30 Uhr
Wie
Einfach über diesen Link https://www.bvg.de/anwohnerinformation teilnehmen.


 

Meldung aus dem Archiv vom 15.06.2020