Hauptbahnhof mit Tram-Anschluss

Meldung aus dem Archiv vom 12.12.2014

Hauptbahnhof mit Tram-Anschluss

Hauptbahnhof mit Tram-Anschluss
© Oliver Lang

Foto: Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel, BVG-Vorstandsvorsitzende Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Straßenbahn-Chef Klaus-Dietrich Matschke und Staatssekretär Christian Gaebler (v.l.n.r.) weihen die neue Strecke zum Hauptbahnhof ein. 


Mit der Übergabe der Betriebserlaubnis durch den neuen Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel an BVG-Chefin Dr. Sigrid Evelyn Nikutta darf die BVG nun offiziell die neue Straßenbahnstrecke zum Hauptbahnhof betreiben. Ab 14. Dezember wird zunächst die Metro-Tramlinie M5, die bisher am Hackeschen Markt endete, das neue Ziel ansteuern. Sie bietet Fahrgästen aus Hohenschönhausen eine umsteigefreie Verbindung im 10-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof.

Der jetzt fertig gestellte Streckenabschnitt hat mit der Wendeschleife über den Straßenzug Invalidenstraße, Alt-Moabit, Emma-Herwegh-Straße und Clara-Jaschke-Straße eine Streckenlänge von 1.800 Metern. Sechs neue Haltestellen wurden gebaut: U-Bahnhof Naturkundemuseum, Invalidenpark, S+U-Bahnhof Hauptbahnhof, Lesser-Ury-Weg (nur in Richtung Lüneburger Straße), Lüneburger Straße (nur Ankunft) und Clara-Jaschke-Straße (nur in Richtung Hohenschönhausen, Zingster Straße).  

In einer zweiten Etappe folgen im Sommer die Metro-Tramlinien M8 und M10, die vom Nordbahnhof kommend die neue Strecke bedienen. Spätestens dann wird auch die endgültige Haltestelle am Hauptbahnhof fertig sein, ein architektonisch ansprechender Bau mit einem kühn geschwungenen Dach. Derzeit hält die Straßenbahn an einer provisorischen Haltestelle unmittelbar neben dem noch eingerüsteten Neubau. Wenn alle drei Linien die Neubaustrecke befahren, erwartet die BVG auf diesem Streckenabschnitt täglich bis zu 20.000 Fahrgäste.

Meldung aus dem Archiv vom 12.12.2014