/*here be dragons...*/

Die U5 fährt wieder zum Alex

Meldung aus dem Archiv vom 09.04.2018

Die U5 fährt wieder zum Alex

Die U5 fährt wieder zum Alex
© BVG
Durch die Sperrung der Kehranlage hinter dem U-Bahnhof Alexanderplatz müssen die Züge jetzt über das neue Weichenkreuz hinter dem U-Bahnhof Schillingstraße kehren. Damit ändert sich die Abfahrtssituation am Alex. Die Züge kommen tagsüber abwechselnd auf Gleis 1 und Gleis 2 an und fahren auch von dort wieder ab. Die Fahrgäste werden durch neue Anzeiger bereits frühzeitig  an den Zugangspunkten zu den Bahnsteigen über das aktuelle Abfahrtsgleis informiert. Und das gilt bis zur Durchbindung der U5 zum Hauptbahnhof. Im Nachtverkehr, außerhalb des dichten Takts, kommen die Züge der U5 grundsätzlich auf Bahnsteig 2 an und fahren dort auch wieder ab.

Damit bei den Bahnsteigwechseln an Berlins wichtigstem Umsteigeknoten niemand auf der Strecke bleibt, wurde die Fahrgastinformation aufgerüstet. Es wurden zwei zusätzliche Anschlussanzeiger auf Gleis 2 montiert, mehr Richtungswegweiser angebracht, über 38 neue Folien für Aufzüge, Schilder und Perlschnüre angefertigt. Klebefolien auf dem Fußboden und zusätzliche große Hinweistafeln über den Abfahrtsanzeigern auf den beiden Bahnsteigen der U5 helfen, den richtigen Bahnsteig zu finden. In der ersten Woche nach der Umstellung, vom 9. bis zum 14. April, ist außerdem zusätzliches Personal vor Ort und hilft bei der Orientierung.

Fahrgäste werden bereits in den Vorhallen über das richtige Abfahrtsgleis, von dem der nächste Zug Richtung Hönow fährt, informiert. Und auch die Fahrtreppen werden an die neue Situation angepasst. So rollt auf beiden Bahnsteigen künftig jeweils eine Treppe zum Zwischengeschoss aufwärts, eine Treppe abwärts. Die Fahrtreppe am Übergang zur Straßenbahnhaltestelle läuft ab 9. April nur noch aufwärts statt bisher abwärts. Beim Umsteigen auf dem Alex also darauf Acht geben!

 
Meldung aus dem Archiv vom 09.04.2018