Im Test - Sprachassistenz für Fahrverbindungen

Meldung aus dem Archiv vom 07.11.2018

Im Test - Sprachassistenz für Fahrverbindungen

Im Test - Sprachassistenz für Fahrverbindungen
© Oliver Lang

Sie heißt MIA und ist die automatische Fahrplanauskunft bei der BVG. MIA (Meine intelligente Assistentin) ist eine freundliche Damenstimme, die Vorschläge für Fahrverbindungen von Station zu Station macht. Jetzt kann sie auch bei Adressen und berlintypischen, vielbesuchten Orten weiterhelfen. Wer also etwa ins Bode-Museum will, kann MIA einfach nach einer Fahrverbindung zum Bode-Museum fragen, ohne dessen Adresse zu kennen.
Wer bei der 19449 anruft wird gefragt, ob man beispielsweise eine Auskunft zu Fahrplan und Tarifen braucht. Wenn ja, spricht man entweder mit MIA oder lässt sich direkt mit einem Mitarbeiter verbinden.

MIA nennt verschiedene Anfahrtvarianten und fragt aufmerksam nach, ob die genannte Auskunft ausreichend für den Fahrtantritt ist. Auf Wunsch sendet sie die Fahrverbindung auch per SMS aufs Handy.

Das Feedback unserer Fahrgäste hilft uns, diesen Service zu verbessern. Die mit MIA gemachten Erfahrungen können an Info@BVG.de formuliert werden. Der Test läuft bis Februar 2019. Nach erfolgreicher Testphase geht MIA in den Regelbetrieb.

Die vollautomatische Fahrplanauskunft wurde durch das Startup-Unternehmen Aaron.ai entwickelt, die bereits fahrplanauskunftsrelevante Schnittstellen des VBB nutzen. 

Meldung aus dem Archiv vom 07.11.2018