Datenschutzhinweise BVG Muva

A. Allgemeines

Wir freuen uns über Ihr Interesse am BVG Muva-Mobilitätsservice. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir behandeln die von Ihnen im Rahmen der Nutzung die BVG Muva-Services erhobenen personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzhinweise. Wir möchten Sie im Einzelnen darüber informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir verarbeiten, zu welchen Zwecken sie verarbeitet werden, mit wem sie geteilt werden und welche Kontroll- und Informationsrechte Ihnen gegebenenfalls zustehen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Datenschutzhinweise sorgfältig zu lesen.

B. Verantwortlichkeit und Kontakt

Verantwortlich für den BVG Muva-Service sind die Berliner Verkehrsbetriebe AöR, Holzmarktstraße 15-17, 10179 Berlin (nachfolgend „BVG“ oder „wir“ oder „unser/e/er/es/en“ oder „uns“). Wenn Sie Fragen zu diesen Datenschutzhinweisen oder zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich gerne per E-Mail an datenschutz.bvgmuva@bvg.de wenden.

Sollten Sie allgemeine Fragen, Anregungen und/oder Kritik in Bezug auf unsere Dienste haben, so kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter: appsupport@bvg.de

C. Zusammenfassung unserer Verarbeitungstätigkeiten

  • Wenn Sie in der BVG Muva-App oder über das BVG Muva-Call-Center einen Kunden-Account erstellen, verarbeiten wir alle für die Registrierung notwendigen Informationen (z.B. Name, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse). Nur auf Grundlage dieser Informationen können wir Ihnen die Buchung des Mobilitätsservices ermöglichen. Die Grundlage dafür bildet der mit Ihnen geschlossene Vertrag, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (siehe dazu unter D.I.1.)
  • Sofern Sie eine Fahrt in der BVG Muva-App oder über das BVG Muva-Call-Center buchen, verarbeiten wir Ihre Standortdaten, einschließlich Ihres Start- und Zielpunktes. Dadurch können wir Ihnen den Mobilitätsservice in der Nähe oder für eine bestimmte Route anzeigen. Die Grundlage dafür bildet der mit Ihnen geschlossene Vertrag, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (siehe dazu unter D.II.1.).
  • Außerdem werden bei der Buchung über die BVG Muva-App oder über das BVG Muva-Call-Center Ihre Daten zum Zwecke der Buchungsabwicklung und der Rechnungserstellung verarbeitet (z.B. Name, Standort, Zahlweise). Die Grundlage dafür bildet der mit Ihnen geschlossene Vertrag, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (siehe dazu unter D.II.2.).
  • Sollten Sie auf etwaige Hilfsmittel angewiesen sein, die bei der Fahrt berücksichtigt werden müssen und die Rückschlüsse auf körperliche Einschränkungen ermöglichen, verarbeiten wir ggf. Ihre Gesundheitsdaten. Wir verarbeiten Ihre Gesundheitsdaten nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung und nur, um das für Sie passende Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Die Grundlage dafür bildet Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (siehe dazu unter D.II.1.).
  • Bei der Registrierung und auch zu jedem späteren Zeitpunkt haben Sie die Möglichkeit, Mitteilungen zu interessanten Informationen und Angeboten zu unseren Produkten und Services zu abonnieren sowie die Kontaktaufnahme zu Marktforschungszwecken zu ermöglichen. Die Grundlage für eine solche Verarbeitung Ihrer Daten bildet Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (siehe dazu unter D.I.2. sowie D.II.3.).
  • Zur Verbesserung unseres Mobilitätsservices sowie zur Vorbereitung und Erstellung von für Sie passenden Marketingangeboten werten wir Ihre Daten aus. Die Grundlage dafür bildet Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (siehe dazu unter D.II.4.).
  • Sollten Sie Kontakt mit unserem Kundenservice aufnehmen, verarbeiten wir die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlichen Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Grund der Kontaktaufnahme). Die Grundlage dafür bildet der mit Ihnen geschlossene Vertrag, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (siehe dazu unter D.III.).

Für die Durchführung dieser Datenverarbeitungen bedienen wir uns z.T. externer Dienstleister, z.B. bei der Zahlungsabwicklung (siehe dazu unter D.IV.). Dabei werden ggf. auch personenbezogene Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt (sieh dazu unter D.V.)

D. Einzelheiten zu unseren Verarbeitungstätigkeiten

Definitionen

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder Ihre Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden, wie z.B. die Anzahl der Nutzer einer Internetpräsenz, fallen nicht hierunter.
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

I. Verarbeitung Ihrer Daten bei der Registrierung eines Kunden-Accounts

Wir bieten über unsere App bzw. durch unser Call-Center verschiedene Services an (z.B. Erstellung und Verwaltung des Kunden-Accounts, Mobilitätsservice, Kundenservice), bei deren Nutzung wir von Ihnen personenbezogene Daten wie z.B. Name oder E-Mail-Adresse und gegebenenfalls weitere Informationen abfragen. Ohne diese Angaben können wir Ihnen gegebenenfalls den gewünschten Service nicht zur Verfügung stellen bzw. etwaige Anfragen von Ihnen nicht beantworten. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die damit zusammenhängenden Verarbeitungsvorgänge und Rechtsgrundlagen.

1. Registrierungsprozess

Um den BVG Muva-Mobilitätsservice nutzen zu können, müssen Sie sich unter Angabe personenbezogener Daten registrieren und einen Kunden-Account erstellen. Ein Kunden-Account ist Voraussetzung für die Buchung des Mobilitätsservices über die BVG Muva-App oder durch das Call-Center. Im Rahmen des Registrierungsprozesses werden folgende personenbezogene Daten, die Sie in eine Eingabemaske eingeben, von uns verarbeitet:

  • Name (ggf. aus bestehendem BVG-Account bei Anmeldung mit vorhandenen BVG-Login)
  • Vorname (ggf. aus bestehendem BVG-Account bei Anmeldung mit vorhandenen BVG-Login)
  • E-Mail-Adresse
  • Mobilfunknummer
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Login und Passwort (aus bestehendem BVG Account)
  • Versionsnummer der anwendbaren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung
  • Von Zahlart abhängige Zahlungsinformationen (siehe D.IV.2.a.)
  • Optional: Information, dass Barrierefreiheit gewünscht wird.

Für die Registrierung benötigen wir Ihren Vornamen, Nachnamen, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse, um Sie identifizieren und ggf. kontaktieren zu können.

Sollten Sie für die Registrierung einen bestehenden BVG-Account nutzen, geben Sie bei der Registrierung in der BVG Muva-App bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort an, welche Sie auch für die Anmeldung in der BVG Ticket-App, Fahrinfo-App oder bei BVG.de benutzen; Ihr BVG-Account wird dann mit der BVG Muva-App verbunden und die oben genannten Informationen (Name, Vorname, Login, Passwort) aus Ihrem BVG-Account zu Grunde gelegt (sog. Single Sign-on). Der SSO Service wird durch unseren Dienstleister akquinet AG bereitgestellt (siehe auch D.IV.).

Wir verifizieren ebenfalls, dass Sie Inhaber der für die Registrierung verwendeten Mobilfunknummer sind, indem Sie nach Eingabe Ihrer Mobilfunknummer eine SMS mit einem Code an diese Nummer bekommen. Geben Sie diesen Code auf Nachfrage in der BVG Muva-App ein (Android erkennt den Code in den meisten Fällen selbstständig).

Wir speichern die von Ihnen angegebenen Daten in Ihrem persönlichen Kundenbereich in der BVG Muva-App. Alle Angaben können Sie entweder im geschützten Kundenbereich der BVG Muva-App selbst verwalten und ändern oder etwaige Änderungen über das Call-Center durchführen lassen.

Die Rechtmäßigkeit dieser Datenverarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da diese Angaben für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und der BVG erforderlich sind. Soweit Sie angegeben haben, dass Sie Barrierefreiheit wünschen, beruht die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung, Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Die Daten dienen darüber hinaus der effektiven Bereitstellung des Kundenbereichs und der Verwaltung Ihres Kunden-Accounts. Ohne Angabe der für die Registrierung erforderlichen Daten ist eine Nutzung des BVG Muva-Mobilitätsservices nicht möglich. Wir verarbeiten Ihre Kontaktdaten, einschließlich E-Mail-Adresse, um Sie im Einklang mit den anwendbaren Gesetzen über vertragsrelevante Änderungen bzgl. der von uns angebotenen Dienste zu informieren sowie um Ihnen andere gesetzlich vorgegebene Informationen zur Verfügung zu stellen.

2. Mitteilungen mit interessanten und relevanten Angeboten und Umfragen

Bei der Registrierung oder zu jedem späteren Zeitpunkt können Sie sich dafür entscheiden, von der BVG per per E-Mail, Push-Benachrichtigung, In-App-Nachricht, Post-Anschrift oder Telefon relevante Nachrichten zu erhalten und über besondere Angebote, Rabatte und Marktforschungsumfragen informiert zu werden, die im Zusammenhang mit dem BVG Muva-Mobilitätsservice stehen.

Diese Funktion können Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit in der BVG Muva-App oder über das Call-Center aktivieren und deaktivieren. Die von Ihnen in diesem Zusammenhang mitgeteilten personenbezogenen Daten (wie z.B. Name, Adresse und E-Mail-Adresse) werden von uns für die Zusendung entsprechender Informationen verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dieser Registrierung bildet Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Widerrufsrecht: Sie können Ihre Einwilligung in die Zusendung solcher Benachrichtigungen oder der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Direktwerbung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Profil das Häkchen für die Kontaktaufnahme zu Marktforschungs- und Marketingzwecken entfernen oder Ihren Widerruf telefonisch im Call-Center erklären.

Push-Benachrichtigungen können auch jederzeit in Ihren Geräteeinstellungen deaktiviert und auch wieder aktiviert werden.

Wir können Ihnen, wenn Sie von uns Waren oder Dienstleistungen gekauft haben, an Ihre elektronische Postadresse, die wir bei dem Verkauf der Ware oder Dienstleistung erhalten haben, auch ohne Ihre Einwilligung Informationen für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen zusenden, solange Sie einer solchen Informationszusendung nicht widersprochen haben. Sie können der Informationszusendung jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Der Widerspruch ist zu richten an datenschutz.bvgmuva@bvg.de. Ferner enthält jede E-Mail einen Link, über den Sie Ihren Widerruf ausüben können. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall § 7 Abs. 3 UWG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

II. Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung des BVG Muva-Mobilitätsservices

1. Buchung der Fahrt

Bei der Buchung und Inanspruchnahme des BVG Muva-Mobilitätsservices kommt es zwischen Ihnen und der BVG zum Abschluss eines Mobilitätsvertrages. Neben den personenbezogenen Daten, die für die Registrierung erhoben worden sind (siehe D.I.1.), verarbeiten wir weitere Informationen über Sie, um die Ausstattung des Fahrzeuges auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse anzupassen, um die Kapazitäten des Fahrzeuges im Voraus einschätzen zu können, um die Fahrtroute zu bestimmen sowie um den Mobilitätsservice abrechnen zu können. Die Verarbeitung erfolgt somit zum Zweck von Vertragsschluss und -abwicklung. Bei den dafür erforderlichen Daten handelt es sich insbesondere um folgende Informationen:

  • GPS-Standortdaten (soweit der BVG Muva-App Zugriff auf die Lokalisierungsfunktion des Handys erlaubt wurde)
  • Adresse des Startpunktes bzw. Informationen hierzu
  • Adresse des Zielortes bzw. Informationen hierzu
  • Selbstangaben des Fahrgastes (einschließlich etwaiger Hilfsmittel):
  •  Anzahl der Fahrgäste
  • Kind bis 9 kg
  • Kind 9-18 kg
  • Kind 15-25 kg
  • Fahrgast mit manuellem Rollstuhl
  • Fahrgast mit elektrischem Rollstuhl
  • Fahrgast mit großem elektrischen Rollstuhl oder Seniorenmobil
  • Zu unentgeltlicher Beförderung berechtigte Person
  • zus. Gepäck (bspw. Koffer, faltbarer Kinderwagen oder Rollator)
  • zus. Hund
  • Kosten für die Fahrt

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung dieser Daten ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da sie für die Erbringung der Mobilitätsdienstleistungen erforderlich ist. Soweit Sie medizinisch relevante Hilfsmittel angegeben haben, beruht die Datenverarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten auf Ihrer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

2. Abrechnung

Zur Abrechnung der in Anspruch genommenen Mobilitätsleistung werden keine vollständigen Zahlungsinformationen an die BVG übermittelt, sondern lediglich Informationen zum gewählten Zahlungsdienst. Die für die Abrechnung benötigten Daten (Token des Zahlungsdiensteanbieters und Gesamtsumme) werden von LogPay als eigener Verantwortlicher verarbeitet (siehe D.IV.2.a.).

Um Mobilitätsservices über die BVG Muva-App oder das BVG Muva-Call-Center in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie daher im Rahmen des Registrierungsprozesses Zahlungsinformationen direkt bei LogPay (hierzu unter D.IV.2.a) hinterlegen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt durch LogPay als verantwortliche Stelle.

Rechnungen werden für jede Fahrt erstellt, mit dem Ihre Fahrt erfolgt ist. Die Rechnung können Sie in Ihrem Kunden-Account in der BVG Muva-App einsehen und herunterladen. Sie bekommen zudem einen Beleg für jede Fahrt direkt nach der Fahrt per E-Mail übermittelt.

3. Marktforschung

Soweit Sie Ihre Einwilligung zur Kontaktaufnahme erteilt haben (siehe D.I.2.), kontaktieren wir Sie nach Abschluss Ihrer Fahrt ggf. nochmals und bitten Sie darum, einen Fragebogen mit Informationen zu Ihrem Fahrterlebnis auszufüllen. Auf diese Weise können wir überprüfen, wie wir den BVG Muva-Service für Sie weiter optimieren können. Zu diesem Zweck werden Ihre Antworten auch mit Daten zu Ihrer Fahrt zusammengeführt und ausgewertet.

Die Durchführung dieser Marktforschungsmaßnahme wird durch unseren Dienstleister Rogator AG ermöglicht (siehe auch D.IV.).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dieser Marktforschungsmaßnahme bildet Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Widerrufsrecht: Sie können Ihre Einwilligung in die Zusendung solcher Anfragen jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Profil das Häkchen für die Kontaktaufnahme zu Marktforschungs- und Marketingzwecken entfernen oder Ihren Widerruf telefonisch im Callcenter erklären.

4. Tracking- und Analysetechnologien

Wir nutzen im Rahmen der BVG Muva-App bestimmte Tracking- und Analysetechnologien, um den BVG Muva-Mobilitätsservice zu verbessern und um für Sie passende Angebote zu entwickeln. Hierfür stellt unser Auftragsverarbeiter ViaVan GmbH externe Dienste bereit, die wir als Unterauftragsverarbeiter einsetzen (siehe auch D.IV.1.).

Einige dieser Dienste sind aus technischen Gründen zwingend erforderlich, um die Grundfunktionen der BVG Muva-App zu gewährleisten (essentiell). Andere Dienste sorgen dafür, dass die Nutzung der App gemessen wird, um ihre Funktionen zu verbessern (funktionell). Wieder andere ermöglichen es uns, das Nutzerverhalten zu analysieren und hierdurch unsere Marketingkampagnen zu verbessern und Ihnen relevantere Angebote anzeigen zu können (Marketing).

Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch essentielle Dienste dient unser berechtigtes Interesse an der ordnungsgemäßen Bereitstellung der BVG Muva-App sowie an der Aufrechterhaltung ihrer grundlegenden Funktionen. Soweit Ihre Daten zu funktionellen oder Marketingzwecken verarbeitet werden, ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO insoweit die Rechtsgrundlage.

Einige Dienste speichern Informationen in Ihrem Endgerät oder greifen auf Informationen zu, die in Ihrem Endgerät gespeichert sind. Soweit diese Dienste nicht technisch unbedingt erforderlich sind, um die BVG Muva-App bereitstellen zu können, werden die Dienste nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 25 Abs. 1 TTDSG eingesetzt. Die Einwilligungen nach der DSGVO sowie dem TTDSG holen wir dabei regelmäßig gemeinsam ein.

Widerrufsrecht: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Profil die entsprechenden Technologien ablehnen oder individuell einstellen.

Weitere Einzelheiten zu den konkret eingesetzten Diensten erfahren Sie unter D.IV.1.

III. Verarbeitung Ihrer Daten bei Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit unserem Kundenservice (z.B. über die BVG Muva-App, per E-Mail oder per Telefon im Call-Center) werden der Grund der Kontaktaufnahme, Ihre Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse), Ihr Name sowie unsere damit verbundenen Antworten von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Zwecks Fehleridentifikation und -behebung werden zudem ggf. folgende technische Informationen erhoben: Betriebssystem (iOS oder Android), App Version, Gerätemodel, Geräte ID. Darüber hinaus werden alle Informationen gespeichert, die Sie uns im Rahmen der Anfrage freiwillig zur Verfügung stellen. Die Rechtmäßigkeit dieser Datenverarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da diese Datenverarbeitung für die Sicherstellung des Kundenservice im Rahmen der Vertragsbeziehung erforderlich ist.

IV. Weitergabe Ihrer Daten

1. Eingesetzte Dienstleister

Ihre personenbezogenen Daten können eingesetzten Dienstleistern bekannt gegeben werden, welche in unserem Auftrag handeln, um die Daten ihrem ursprünglich zugrundeliegenden Zweck entsprechend weiterzubearbeiten, zum Beispiel bei der Erbringung des angebotenen Mobilitätsservices, bei der Auswertung des Nutzerverhaltens der App oder beim technischen Support. Eingesetzte Dienstleister sind von uns mittels gesetzlich vorgesehener Vereinbarungen (Art. 28 DSGVO) vertraglich verpflichtet, personenbezogene Daten nur zum vereinbarten Zweck zu verwenden oder Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Genehmigung an andere Parteien weiterzugeben, es sei denn, dies ist gesetzlich erforderlich. So bedienen wir uns folgender externer Dienstleister, um Ihre Daten zu verarbeiten:

  • ViaVan GmbH, Rosa-Luxemburg-Straße 14, 10178 Berlin – Entwicklung und Betrieb der BVG Muva-App sowie Organisation und Durchführung des Fahrtservices
  • VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH, Stralauer Platz 29, 10243 Berlin – Kundenkontakt und Fahrtbuchung über das Call-Center
  • D&B Dienstleistung und Bildung Gemeinnützige GmbH, Leunaer Str. 7, 12681 Berlin – Kundenkontakt und Fahrtbuchung über das Call-Center
  • Rhenus :people! Bamberg GmbH, Hafenstraße 13, 96052 Bamberg 
  • Rogator AG, Emmericher Straße 17, 90411 Nürnberg – Durchführung von Kundenbefragungen zur Marktforschung
  • akquinet AG, Paul-Stritter-Weg 5, 22297 Hamburg – Bereitstellung Single Sign-On
  • Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle, WA – Hosting-Server (Unterauftragsverarbeiterin von ViaVan GmbH)
  • Tracking- und Analysetechnologien: Wir nutzen für BVG Muva die folgenden Dienste, die von unserem Auftragsverarbeiter ViaVan GmbH eingesetzt werden:
  • Google LLC, Firebase Crashlytics, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, USA (essentiell):

Bei Firebase Crashlytics werden Daten zum Betrieb der App, einschließlich zur Art des verwendeten Betriebssystems, Informationen zu Störungen beim Betrieb (Art der Störung, Zeitpunkt der Störung, Dauer der Störung, Nutzung der App im Zeitpunkt der Störung) und Geräteinformationen verarbeitet. Anhand dieser Daten können wir beim Auftreten von Störungen oder Problemen beim Betrieb der App einen Überblick über verschiedene Störungen erhalten und diese anhand ihrer Relevanz für die Nutzung gewichten, um eine effiziente Fehlerbehebung zu gewährleisten und die Stabilität der App sicherzustellen. Die Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO sowie § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Stabilitätsprobleme, die die Qualität der App beeinträchtigen, zu identifizieren und zu beheben. Dadurch erhöhen wir auch die Nutzerfreundlichkeit der App für unsere Kunden.

Google LLC, Google Analytics for Firebase, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, USA (funktionell):

Für Analytics werden Geräteinformationen, Informationen zur verwendeten App, Daten zur Nutzung der App, Standortdaten, User ID und Informationen zu einzelnen Anfragen innerhalb der App (Events) verarbeitet. Die Daten werden verwendet, um das Nutzerverhalten zu analysieren und basierend auf den Ergebnissen Entscheidungen bezüglich der Produkt- und Marketingoptimierung zu treffen. Analytics wird nur eingesetzt, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie § 25 Abs. 1 TTDSG)

o mParticle, Inc., 257 Park Ave S Floor 9, New York, USA
(essentiell, funktionell und Marketing):

mParticle bietet eine zentrale Kundendatenplattform, in der Nutzerdaten verwaltet und ggf. an die anderen, in diesen Datenschutzhinweisen genannten Tracking- und Analysedienste weitergegeben werden, ohne dass gesonderte technische Integrationen erforderlich sind. Je nachdem, zu welchem Zweck mParticle Daten weitergibt, sind die Dienste von mParticle als essentiell, funktionell oder als Marketing anzusehen. Die Rechtsgrundlage ist dementsprechend entweder unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) sowie § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG, soweit die Daten zu essentiellen Zwecken genutzt werden, oder Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie § 25 Abs. 1 TTDSG), soweit die Daten zu funktionellen oder Marketingzwecken genutzt werden.

o LeanPlum, Inc., 1550 Bryant Street, Ste. 525, San Francisco, USA (essentiell):

LeanPlum ist eine Mobile-Marketing-Plattform, die wir zum Testen verschiedener technischer Funktionen in unserer BVG Muva-App einsetzen. Insbesondere unterstützt uns Leanplum bei der Einrichtung und Bereitstellung von Benachrichtigungen, um hierdurch Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Mit LeanPlum können andere Dienste etwa komplexe In-App-Nachrichten einrichten, ohne dass eine aufwändige technische Integration erforderlich ist. Leanplum verarbeitet hierfür den Namen, die E-Mail-Adresse, bestimmte Gerätedaten sowie Standortdaten der Nutzer. Die Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO sowie § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der effizienten und zuverlässigen Ausgestaltung von App-Benachrichtigungen, was auch im Interesse unserer Nutzer liegt

o AppsFlyer Ltd., 111 New Montgomery St #400, San Francisco, USA (Marketing):

AppsFlyer verarbeitet bestimmte Gerätedaten, insbesondere in Bezug auf die Installation. Auf diese Weise erhalten wir Einblicke in den Erfolg unserer App-Kampagnen, und erfahren, durch welchen Kanal, über welche Plattform und auf Grundlage welcher Kampagne die App-Installation erfolgt ist. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie § 25 Abs. 1 TTDSG.

o Branch Metrics, Inc., 1400 Seaport Blvd, Building B, 2nd Floor Redwood City, USA (funktionell):

Branch bietet Deep-Linking-Lösungen, um die BVG Muva-App auf sichere und zuverlässige Weise mit weiteren Apps und Services verbinden zu können, wie z.B. die Integration in externe Tourenplanungs-Apps (z.B. BVG Fahrinfo) oder Mobility as a Service-Apps (z.B. Jelbi). Hierzu erfasst Branch Ihre E-Mail-Adresse sowie bestimmte Gerätedaten. Die Datenverarbeitung beruht auf Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie § 25 Abs. 1 TTDSG.

2. Weitere Verantwortliche

a. LogPay Financial Services GmbH

Bei allen Zahlarten (also z.B. SEPA-Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal) werden Ihre Stammdaten (insbesondere Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse) an unseren externen Finanzdienstleister (derzeit die LogPay Financial Services GmbH, Schwalbacher Straße 72, 65760 Eschborn, nachfolgend „LogPay“) übermittelt. Die Zahlmitteldaten (Kontoverbindung, Kreditkartendaten, sowie Daten zu Ihren jeweiligen Ticketkäufen) werden direkt durch LogPay erhoben, da die durch die Inanspruchnahme des Mobilitätsservices entstandenen Forderungen gegen Sie an Logpay abgetreten werden. Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, die Abwicklung von Zahlungen und die Verwaltung von Forderungen für eine effiziente Rechnungslegung auszulagern, da die Zahlungsabwicklung mit hohem Aufwand verbunden ist.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt durch LogPay als selbständige verantwortliche Stelle. Weitere Informationen über die Datenverarbeitung durch LogPay erhalten Sie unter: https://www.LogPay.de/DE/datenschutzinformationen/.

Bitte beachten Sie, dass sich aus diesen Hinweisen auch ergibt, dass, wenn Sie der LogPay als Kunde noch nicht bekannt sind, LogPay Ihre Daten an Auskunfteien (wie z.B. Schufa) zur Überprüfung Ihrer Angaben und Bonität zur Vermeidung eines Zahlungsausfalls übermittelt.

b. Google Maps

Wir nutzen über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Die Verwendung von Google Maps ermöglicht eine schnelle und zutreffende Standortermittlung des Nutzers, um Ihnen den Mobilitätsservice an Ihrem Standort und für die von Ihnen angefragte Route anzeigen zu können. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP-Adresse zu speichern.

Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden und einfachen Nutzung unserer App. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dar. Wir gehen davon aus, dass eine entsprechende Steigerung der Nutzerfreundlichkeit auch in Ihrem Interesse erfolgt. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

3. Weitergabe personenbezogener Daten an Behörden

Wir sind ggf. dazu verpflichtet, aus verkehrspolitischen sowie -rechtlichen Gründen gegenüber bestimmten öffentlichen Stellen Bericht über die Nutzung des BVG Muva-Mobilitätsservices zu erstatten. Grundsätzlich fertigen wir zu diesem Zweck aggregierte und anonymisierte Auswertungen an, die wir dann der betreffenden öffentliche Stelle zur Berichterstattung vorlegen. Es kann dabei jedoch nicht für jeden Fall ausgeschlossen werden, dass auch personenbezogene Daten an die öffentliche Stelle weitergegeben werden. Die Rechtsgrundlage für die Auswertung sowie etwaige Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten ist insoweit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO.

Im Übrigen erfolgt eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an öffentliche Stellen nur dann, wenn die Informationen auf der Grundlage gesetzlicher Auskunftsersuche angefragt werden oder die BVG anderweitig zur Datenweitergabe gesetzlich verpflichtet ist, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

4. Datenweitergabe innerhalb der BVG

Wir behalten uns vor, den BVG Muva-Service in Zukunft durch eine andere Gesellschaft aus der BVG-Gruppe betreiben zu lassen; bei einem entsprechenden Betreiberwechsel werden auch die Nutzerdaten an den neuen Betreiber übergeben. Der neue Betreiber wird dann in alle Rechte und Pflichten eintreten und die personenbezogenen Daten wie in dieser Datenschutzerklärung erläutert verarbeiten.

V. Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten

Die Nutzung des BVG Muva-Mobilitätsservices erfordert ggf. die Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums, in denen die DSGVO nicht gilt. Beachten Sie dabei bitte, dass in anderen Ländern verarbeitete Daten ggf. ausländischen Gesetzen unterliegen und den dortigen Regierungen, Gerichten sowie Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden zugänglich sind. Bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittstaaten werden wir jedoch geeignete Maßnahmen treffen, um Ihre Daten angemessen zu sichern.

Sofern für das Empfängerland kein Angemessenheitsbeschluss der EU Kommission besteht, ist die Übertragung Ihrer Daten in einen Drittstaat dadurch geschützt, dass mit dem Empfänger EU-Standardvertragsklauseln (https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc_en) abgeschlossen wurden oder verbindliche interne Datenschutzrichtlinien vorliegen. Andernfalls erfolgt eine Übermittlung nur, wenn eine Ausnahme nach Art. 49 DSGVO erfüllt ist. Soweit Standardvertragsklauseln vereinbart wurden, überprüfen wir, dass deren Bestimmungen im Empfängerland grundsätzlich eingehalten werden können. Darüber hinaus setzt die BVG ggf. zusätzliche Schutzmaßnahmen um, um ein angemessenes Datenschutzniveau im Empfängerland zu gewährleisten.

Auch bei den von uns als Auftragsverarbeiter eingesetzten Dienstleistern stellen wir sicher, dass diese Dienstleister Ihre personenbezogenen Daten nur unter den Voraussetzungen des Kapitels V der DSGVO an etwaige Datenempfänger in Drittstaaten übermitteln.

E. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie es für die Erfüllung des konkreten Zwecks erforderlich ist. Im Anschluss werden Ihre Daten gelöscht, wenn nicht im

Einzelfall gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine darüberhinausgehende Speicherung erfordern oder gesetzliche Rechtfertigungstatbestände diese ermöglichen. In der Regel ergeben sich die folgenden Aufbewahrungs- bzw. Löschfristen:

  • Daten zum Kunden-Konto (einschließlich Stammdaten, Kontaktdaten und Buchungsverlauf): Aufbewahrung während des Bestehens des Kunden-Kontos sowie bis zu einen Monat nach Löschung des Accounts, sofern nicht gesetzliche Gründe (z.B. steuerliche Gründe, HGB etc.) entgegenstehen
  • Besondere personenbezogenen Daten zu Art der körperlichen Einschränkung und medizinischer Hilfsmittel: Aufbewahrung während des Bestehens des Kunden-Kontos sowie bis zu einen Monat nach Löschung des Accounts
  • Daten zur gewählten Zahlart: Aufbewahrung während des Bestehens des Kunden-Kontos sowie bis zu einen Monat nach Löschung des Accounts, sofern nicht gesetzliche Gründe (z.B. steuerliche Gründe, HGB etc. entgegenstehen)
  • Belegdaten für BVG-Leistungen, d.h. Daten zur konkreten Nutzung des BVG-Services BVG Muva (z.B. Datum und Zeitpunkt der Buchung und Nutzung, Rechnung, Informationen zu konkreten Tickets etc.): Aufbewahrung für 10 Jahre
  • Daten aus Anfragen beim Kundenservice: Aufbewahrung für maximal drei Jahre nach Bearbeitung der Anfrage (Fristbeginn mit Schluss des jeweiligen Kalenderjahres)

F. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben, je nach den Gegebenheiten des konkreten Falls, folgende Datenschutzrechte:

  • Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten und/oder Kopien dieser Daten zu verlangen. Dies schließt Auskünfte über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, ein;
  • Die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit deren Nutzung datenschutzrechtlich unzulässig ist, insbesondere, weil (i) die Daten unvollständig oder unrichtig sind, (ii) sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden nicht mehr notwendig sind, (iii) die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte widerrufen wurde, oder (iv) Sie erfolgreich von einem Widerspruchsrecht zur Datenverarbeitung Gebrauch gemacht haben; in Fällen, in denen die Daten von dritten Parteien verarbeitet werden, werden wir Ihre Anträge auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung an diese dritten Parteien weiterleiten, es sei denn dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden;
  • Die Einwilligung zu verweigern oder – ohne Auswirkung auf die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Datenverarbeitungen – Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen;
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln; Sie haben gegebenenfalls auch das Recht zu verlangen, dass wir die personenbezogenen Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist;
  • Rechtliche Maßnahmen zu ergreifen oder die Datenschutzaufsichtsbehörde anzurufen, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Rechte infolge einer nicht im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorgaben stehenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden.

Zusätzlich hierzu steht Ihnen das Recht zu, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit kostenfrei und mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen:

  • sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung verarbeiten; oder
  • sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zur Verfolgung unserer berechtigten Interessen verarbeiten und Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
  • sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrnehmung von Aufgaben verarbeiten, die im öffentlichen Interesse liegen und Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz.bvgmuva@bvg.de senden.

Wenn Sie direkt die Datenschutzbeauftragte von BVG Muva kontaktieren möchten, senden Sie eine E-Mail an datenschutz@bvg.de.

G. Änderungsklausel

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Datenschutzhinweise von Zeit zu Zeit zu ändern.