FAQ BVG-Guthabenkarte

Was ist die BVG-Guthabenkarte?
Die BVG-Guthabenkarte ist ein wiederaufladbares, elektronisches Zahlungsmittel in Form einer physischen Karte, mit der du BVG-Tickets und sonstige Produkte und Dienstleistungen aus dem jeweiligen Sortiment kaufen kannst. Die BVG-Guthabenkarte ist in unseren Bussen und in den BVG-Kundenzentren sowie an unseren Automaten auf U-Bahnhöfen und Haltestellen einsetzbar. Wir bauen das Vertriebs- und Akzeptanznetzwerk stetig weiter aus. 
Sie ist nicht an eine bestimmte Person gebunden und daher quasi wie Bargeld.
Herausgeber der BVG-Guthabenkarte ist die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba).

Wo kann ich die BVG-Guthabenkarte kaufen?
Du kannst die BVG-Guthabenkarte derzeit in allen BVG-Kundenzentren kaufen. An ca. 500 Annahmestellen von Lotto Berlin ist die BVG-Guthabenkarte ebenfalls verfügbar und damit überall im Stadtgebiet. Bei Lotto Berlin erhältst du die Karte zum Festpreis von 10 €. Die Wiederaufladung kann wie bisher entweder in den Kundenzentren oder bequem im Onlineportal erfolgen. Eine Übersicht, wo du die Guthabenkarte kaufen kannst, findest du hier. 

Wo kann ich meine BVG-Guthabenkarte aufladen?
Die Aufladung der BVG-Guthabenkarte ist in allen Kundenzentren der BVG und im Online-Portal unseres Partners epay möglich sowie an Kiosken und Reisemärkten. Außerdem kann die Guthabenkarte auch an stationären Automaten aufgeladen werden. Weitere Aufladestellen sind geplant und Aufladungen zukünftig an zusätzlichen als "Aufladestelle" gekennzeichneten Stellen möglich. Es kann jeder beliebige Betrag bis zu einem maximalen Guthaben von 150 € pro Monat aufgeladen werden.

Wo kann ich mein aktuelles Guthaben abfragen?
Du möchtest wissen, wieviel Guthaben noch auf deiner Karte ist? Das kannst du über das BVG Call Center und in den Kundenzentren der BVG machen, außerdem an unseren stationären Automaten sowie an Kiosken und Reisemärkten. 
Natürlich bieten wir dir dazu auch online die Möglichkeit über www.helaba.com/de/bvg und unseren Partner epay. Dazu brauchst du nur die Karten-  und die Sicherheitsnummer deiner BVG-Guthabenkarte angeben. Beide Nummern findest du auf der Rückseite deiner Guthabenkarte, die Sicherheitsnummer hinter einem Rubbelfeld. Wie genau das aussieht, siehst du in der Grafik am Ende der Seite.
Nach jedem Kauf wird dir dein aktuelles Guthaben auch auf dem Kaufbeleg angezeigt. Im Bus wird dir dein aktuelles Guthaben nach dem Kauf angezeigt – einen Kaufbeleg erhältst du auf Nachfrage. 

Kann ich die BVG-Guthabenkarte auch am Automaten nutzen?
Ja, das kannst du. An den stationären Automaten kann die BVG-Guthabenkarte bis zu einem Betrag von 150 Euro aufgeladen werden, allerdings nur gegen Bargeld.
Du kannst auch mit der Guthabenkarte jedes angebotene Produkt bezahlen, und außerdem dein noch vorhandenes Guthaben abfragen. Es ist allerdings nicht möglich, die Guthabenkarte am Automaten zu kaufen.

Wo kann ich mit der Guthabenkarte bezahlen?
Die Guthabenkarte kannst du ganz einfach in den BVG-Kundenzentren und im Bus als Zahlungsmittel nutzen, außerdem an unseren stationären Automaten. In einem Kalendermonat kannst du Tickets und angebotene Artikel im Gesamtwert von maximal 150 € kaufen. Wir bauen das Akzeptanznetzwerk stetig weiter aus.

Wie lange ist das Guthaben auf der BVG-Guthabenkarte gültig?
Hast du deine BVG-Guthabenkarte aufgeladen, kannst du sie bis zu 24 Monate danach nutzen. Mit jeder weiteren Aufladung ist die Karte weitere 24 Monate gültig. Ungültige Karten können nicht mehr aufgeladen oder zum Bezahlen genutzt werden. Du kannst dir dein Guthaben aber natürlich trotzdem noch auszahlen lassen.

Ich möchte meine BVG-Guthabenkarte zurückgeben und mir das Guthaben auszahlen lassen. Wie ist das möglich?
Du kannst die Karte jederzeit zurückgeben und dir das Guthaben auszahlen lassen. Während der Vertragslaufzeit ist das jederzeit über die BVG-Kundenzentren bzw. die Helaba möglich, danach ausschließlich über die Helaba. Ist die Karte nicht abgelaufen oder liegt das Guthaben bis 50 €, zahlt dir das BVG-Kundenzentrum den Betrag direkt bar aus. Bei ungültigen Karten und Karten über 50 € erfolgt die Auszahlung über die Helaba. Für eine Erstattung benötigst du immer die Guthabenkarte. Für eine Erstattung über 50 € das Formular im Downloadbereich auf dieser Seite ausfüllen und es an die Helaba unter der im Formular genannten Adresse schicken. 

Ich finde meine BVG-Guthabenkarte nicht mehr bzw. habe sie verloren. Ich möchte meine BVG-Guthabenkarte sperren, was benötige ich dafür?
Bitte behandle deine BVG-Guthabenkarte so sorgfältig wie Bargeld. Hast du sie verloren, können wir leider keinen Ersatz gewähren. In diesem Fall solltest du sie schnellstmöglich sperren lassen, um zu verhindern, dass sie missbräuchlich verwendet wird. Wende dich dafür an ein BVG-Kundenzentrum oder das BVG Call Center. Halte dafür die Karten- und die passende Sicherheitsnummer deiner BVG-Guthabenkarte bereit. Beide Nummern findest du auf der Kartenrückseite, die Sicherheitsnummer unter dem Rubbelfeld sowie die Kartennummer solltest du dir unbedingt für den Verlustfall notieren. Die Sperrung von BVG-Guthabenkarten ist auch über www.helaba.com/de/bvg möglich. Eine gesperrte Karte kannst du weder mit einem Guthaben aufladen noch zur Zahlung verwenden.
Solltest du die Karte wiederfinden, kannst du sie wieder entsperren. Weitere Informationen dazu erhältst du im Kundenzentrum, im BVG-Call-Center oder über www.helaba.com/de/bvg.

Wo kann ich die Nutzungsbedingungen der BVG-Guthabenkarte einsehen?
Die Nutzungsbedingungen findest du hier.

Vor- und Rückseite der BVG-Guthabenkarte