Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bemühen sich, ihre mobile Anwendung barrierefrei zu machen. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt sowohl für die iOS Version 4.5 (36) als auch die Android-Version der mobilen Anwendung „BVG Muva“.

Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt?

Diese Erklärung wurde am 04.08.2022 erstellt.

Die technische Überprüfung der Barrierefreiheit (ein BIK BITV App-Test) wurde durch die Firma TWIN CUBES GmbH zwischen 02.08. und 04.08.2022 durchgeführt.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Diese mobile Anwendung ist nur teilweise barrierefrei. Es werden nur teilweise die Anforderungen der BITV 2.0 erfüllt.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

  1. Einige informative Grafiken verfügen über keine Alternativtexte.
  2. Es gibt gegliederte Inhalte für deren Überschriften keine Elemente für Überschriften verwendet werden.
  3. Beschriftungen von Formularfeldern sind teilweise nicht programmatisch den Feldern zugeordnet.
  4. Es wird nur eine Ausrichtung des Gerätes im Hochformat unterstützt.
  5. Teilweise ist das geforderte Kontrastverhältnis von Texten im Vergleich zu deren Hintergrund nicht ausreichend (nur Android).
  6. Einige Inhalte und Funktionen sind mit der Tastatur nicht erreichbar und bedienbar (nur Android).
  7. Die Tastatur-Fokusreihenfolge ist in einigen Fällen nicht schlüssig und nachvollziehbar. U.a. bekommen visuell versteckte und nicht interaktive Elemente den Tastaturfokus (nur Android).
  8. Inhalte werden teilweise nicht korrekt in der visuell sichtbaren Reihenfolge vom Screenreader ausgegeben.
  9. Teilweise ist das geforderte Kontrastverhältnis von Texten, Formularfeldern und Inhalten im Vergleich zu deren Hintergrund nicht ausreichend.
  10. Einige Inhalte und Funktionen sind mit der Tastatur nicht erreichbar und bedienbar.
  11. Die Tastatur-Fokusreihenfolge ist in einigen Fällen nicht schlüssig und nachvollziehbar. U.a. bekommen visuell versteckte und nicht interaktive Elemente den Tastaturfokus.
  12. In einigen Fällen sind die Beschriftungen von Eingabefeldern nicht aussagekräftig / sinngebend (nur Android).
  13. Bei einigen interaktiven Elementen ist der Tastaturfokus nicht deutlich hervorgehoben / erkennbar.
  14. Die Karte ist nur über Zeigegesten bedienbar. Es gibt keine alternativen Eingabemöglichkeiten, um die Karte zu vergrößern/verkleinern oder zu bewegen.
  15. In einigen Fällen kommt die sichtbare Beschriftung nicht im zugänglichen Namen des Elements vor.
  16. Bei der Auswahl eine Zahlungsmethode werden deutschsprachige Elemente der Seite mit einer englischen Stimme vorgelesen.
  17. Nicht alle Komponenten sind so umgesetzt, dass die semantischen Informationen (Name, Rolle, Eigenschaften) vorhanden sind.
  18. Einige Statusmeldungen sind für nicht-visuelle Nutzende nicht zugänglich (nur IOS).
  19. Die Systemeinstellungen „Größerer Text“ (nur iOS) und „Dunkles Design“ werden von der App nicht unterstützt.

Alle offenen Punkte in Bezug auf Barrierefreiheit werden sukzessive in den nächsten Versionen der App behoben.

Wen können Sie bei Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit (Feedbackoption) kontaktieren?

Sollten Ihnen Mängel in Bezug auf die barrierefreie Gestaltung der BVG Muva-App auffallen, können Sie sich gerne an uns wenden:

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) - AöR
Holzmarktstraße 15-17
10179 Berlin
E-Mail: info.bvgmuva@bvg.de

Kontakt zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der BVG nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Landesbeauftragte für digitale Barrierefreiheit wenden.

Link zum Kontaktformular: https://www.berlin.de/moderne-verwaltung/barrierefreie-it/anlaufstellen/landesbeauftragte/formular.989601.php

Weitere Informationen zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit: https://www.berlin.de/moderne-verwaltung/barrierefreie-it/anlaufstellen/landesbeauftragte/artikel.988070.php