Header Picture

So geht’s ab 4. August 2019 durch Berlins Mitte

Innenstadt 2019
  • Neue Linie 300: von der Philharmonie über den Potsdamer Platz, Unter den Linden und East Side Gallery zur Warschauer Straße
  • Linie 245: vom Zoo über Hauptbahnhof via Unter den Linden zum Alexanderplatz
  • Linie 200: jetzt über Spittelmarkt und Berliner Rathaus
  • Alle Änderungen finden Sie als PDF hier

Häufige Fragen

  • Warum gibt es ein neues Busnetz?

    Wir analysieren kontinuierlich, wie viele Fahrgäste auf welchen Wegen unterwegs sind. Berlin wächst. In der Innenstadt etwa ist das boomende Quartier rund um die Arena am Ostbahnhof mit tausenden neuen Arbeitsplätzen und Besuchern entstanden. Und weil wir zuverlässig sein wollen, beobachten wir stetig, wo unsere Busse im Stau stecken. Auf Basis dieser Analysen verbessern wir nun unser Busnetz in der Innenstadt.

  • Wo fährt die neue Linie 300?

    Die Beschäftigten in den neuen Bürobauten rund um die Arena am Ostbahnhof, Besucher der East Side Gallery und der vielen Veranstaltungen rund um den Mercedes-Platz profitieren ab August von der neuen Linie 300. Sie fährt im 10-Minuten-Takt und löst auf diesem Abschnitt die Linie 248 ab, die nur alle 20 Minuten unterwegs war. Wir verdoppeln hier also unser Angebot.

  • Was verändert sich beim Express-Bus TXL?

    Beim ExpressBus TXL gab es bislang das Phänomen, dass die Busse ausgerechnet auf vergleichsweise schwächer genutzten Abschnitten häufig im Stau feststeckten und durch Demos, Veranstaltungen und Baustellen behindert wurden. Darunter leidet natürlich auch die Qualität auf den stark nachgefragten Abschnitten. Darauf reagieren wir nun, indem wir den Linienweg des TXL verkürzen. Der TXL wird damit zum echten Flughafenbus und muss nicht mehr die Aufgaben einer Kiezlinie mit übernehmen.

  • Gibt es Ersatz für den ExpressBus TXL zwischen Hauptbahnhof und Alexanderplatz?

    Ja, wir verlängern die Linie 245. Sie fährt künftig vom Zoo über den Hauptbahnhof zum Alexanderplatz und hält – anders als bisher der ExpressBus TXL – an allen Haltestellen. Alternativ können unsere Fahrgäste natürlich auch mit der MetroTram M5 oder der S-Bahn vom Hauptbahnhof zum Alexanderplatz oder mit der MetroTram M10 nach Friedrichshain fahren. Eine schnelle Verbindung zwischen Flughafen Tegel und Alexanderplatz bieten zudem die Buslinie 128 und die U8 (barrierefreier Umstieg am U-Bahnhof Osloer Straße).

  • Was ändert sich beim MetroBus M48?

    Wie beim ExpressBus TXL haben wir auch beim MetroBus M48 die Herausforderung, dass die Busse auf vergleichsweise weniger stark befahrenen Straßen oft im Stau stehen. Das hat natürlich auch Konsequenzen für andere Streckenabschnitte. Im Sinne eines zuverlässigen Angebots kürzen wir deshalb die Linie. Die Linien 200 und N2 ersetzen die M48 zwischen Potsdamer Platz und Alexanderplatz.

  • Was ändert sich bei der Linie 200?

    Damit erfüllen wir den Wunsch vieler Pendler. Gerade auf dem Abschnitt an der Leipziger Straße gibt es sehr viele Arbeitsplätze. Der bisherige Verlauf der Linie 200 wird auf diesem Abschnitt von der neuen Linie 300 übernommen. Weiterhin bleibt die Linie 100 wie bisher bestehen. Parallel dazu bedient nun die Linie 200 jenes Stück, das der M48 nicht mehr anfährt.

  • Wo werden die neuen Elektrobusse fahren?

    Wer im Jahr 2030 einen leisen und emissionsfreien Nahverkehr auf den Straßen haben will, muss jetzt mit der Einführung von Elektrobussen beginnen. Auf den Teilstrecken der Linie 300 haben wir besonders stickstoffbelastete Abschnitte – aus diesem Grund wählten wir diese als „E-Buslinie“. Wir möchten damit einen Beitrag für eine umweltfreundlichere Stadt leisten.

  • Warum wurde die Linienführung der Linie N2 verändert?

    Die neue Linienführung über Leipziger Straße und Gertraudenstraße sowie Mühlendamm und Spandauer Straße zum S+U Alexanderplatz folgt nun besser dem Verlauf der U-Bahn-Linie U2, die in den Nächten unter der Woche (Sonntagnacht bis Freitagmorgen) von der N2 ersetzt wird. Neu werden somit die U-Bahnhöfe Stadtmitte und Spittelmarkt bedient.