FAQ 29-Euro-Abo-Aktion

Allgemeines

Allgemeines zur 29-Euro-Abo-Aktion

Was ist die 29-Euro-Abo-Aktion?

Nach Beendigung der Aktion "9-Euro-Ticket" im Rahmen des 2. Entlastungspaketes für gestiegene Energiekosten der Bundesregierung, haben die Landesregierung Berlin und die Verkehrsunternehmen in Berlin an einer Anschlusslösung gearbeitet. Diese sollte nachhaltig in eine Verkehrswende einzahlen, also ein deutliches Zeichen für Klimaschutz setzen und den ÖPNV noch attraktiver für noch mehr Berlinerinnen und Berliner gestalten. Das Land Berlin finanziert dieses Aktionsangebot und trägt dadurch konkret zur Entlastung der Berlinerinnen und Berliner bei.

Welche Dauer hat die 29-Euro-Abo-Aktion und wann startet sie?

Die Aktion hat eine Dauer von drei Kalendermonaten und beginnt am 1. Oktober 2022. Sie endet voraussichtlich am 31. Dezember 2022.
Inzwischen wird die Fortsetzung der 29-Euro-Abo-Aktion in Berlin bis März 2023 immer wahrscheinlicher. Wir halten dich auf dem Laufenden. 

Wo gilt die 29-Abo-Euro-Aktion?

Die Aktion gilt im Stadtgebiet Berlin (Tarifbereich Berlin AB). Eine Nutzung verbund- oder deutschlandweit ist ausgeschlossen. Für gelegentliche Fahrten in den Tarifteilbereich Berlin C kann ein Anschlussfahrausweis gelöst werden.

Für welche Tarifprodukte gilt die 29-Euro-Abo-Aktion?

Die Aktion gilt ausschließlich für Abonnements.
Im Zeitraum 1. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2022 wird der monatliche Preis für die folgenden Abonnements im Tarifbereich Berlin AB auf 29 Euro abgesenkt:

  • VBB-Umweltkarten im Abonnement mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • 10-Uhr-Karten im Abonnement mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • VBB-Firmentickets mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Abonnement Monatskarte Ausbildung mit monatlicher Abbuchung gemäß VBB-Tarif Anlage 4 Tabelle 1.2.1

Die Reduzierung des monatlichen Preises auf 29 Euro wird nur im Abonnement gewährt. Alle anderen Fahrausweise behalten ihre tariflich festgelegten Preise.

Wie läuft die 29-Euro-Abo-Aktion ab?

Im Zeitraum 1. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2022 wird der monatliche Preis für die folgenden Abonnements im Tarifbereich Berlin AB auf 29 Euro abgesenkt:

  • VBB-Umweltkarten mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • 10-Uhr-Karten mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • VBB-Firmentickets mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Monatskarte Ausbildung mit monatlicher Abbuchung gemäß VBB-Tarif Anlage 4 Tabelle 1.2.1 (Tarifstufe BARB)
Wie ist das mit der Übertragbarkeit bei der 29-Euro-Abo-Aktion?

Für die Abonnements, die im Aktionszeitraum auf 29 Euro reduziert werden, gelten alle Bedingungen wie vorher weiter.

  • VBB-Umweltkarten und 10-Uhr-Karten:
    Das Abo auf der VBB-fahrCard (Chipkarte) ist jederzeit übertragbar auf andere Personen.
  • Hast du dein Abonnement im BVG-Kundenzentrum abgeschlossen und einen Wertabschnitt Abonnement-Karte erhalten? Dieser ist auch an andere Personen übertragbar.
  • Hast du im Reisemarkt für Oktober 2022 eine Abo-Einstiegskarte als Wertabschnitt gekauft? Dieser ist auch übertragbar an andere Personen.
  • Ausnahme im Oktober 2022 für Neukunden:
    Hast du online abgeschlossen? Dann erhältst du nach erfolgreichem Abo-Abschluss eine Abo-Bestellbestätigung mit Abo-Einstiegskarte. Diese ist eine persönliche Fahrkarte und daher NICHT übertragbar an andere Personen. Zum November wird dir deine VBB-fahrCard (Chipkarte) zugestellt, die dann auch an andere Personen übertragen werden kann.

    Wenn du eine zusätzliche Chipkarte erhalten hast, verliert die Einstiegskarte bzw. die Abokarte ihre Gültigkeit.
Wie geht es weiter ab dem 1. Januar 2023?

Wenn du dein Abo nicht zum 31. Dezember 2022 kündigst, läuft der Abonnementvertrag für das gewählte Tarifprodukt für insgesamt 12 Monate.
Du hast außerdem die Möglichkeit zum 1. Januar in ein anderes VBB-Tarifprodukt, in einen anderen Tarifbereich oder in das ab voraussichtlich 1. Januar geltende deutschlandweit gültige Nachfolgeprodukt für das 9-Euro-Ticket zu wechseln.

Inzwischen wird die Fortsetzung der 29-Euro-Abo-Aktion in Berlin bis März 2023 immer wahrscheinlicher. Während die notwendigen Beschlüsse noch ausstehen, kannst du schon jetzt dafür sorgen, dass du ab Januar 2023 weiterhin von der Aktion profitierst.
Da wir nach den formalen Beschlüssen Mitte Dezember mit einem großen Andrang und dadurch langen Wartezeiten an unseren Kundenzentren rechnen, kannst du heute schon hier die Stornierung deiner Kündigung vormerken. Sollte die 29-Euro-Abo-Aktion in Berlin verlängert werden, wird deine Kündigung unwirksam und dein Abo fortgeführt. 

Hinweise für Bestandskund*innen

Wie profitiere ich von der Aktion, wenn ich bereits Abonnent*in der teilnehmenden Tarifprodukte bin?

Du profitierst automatisch von der Aktion. Die Reduzierung des Fahrpreises auf 29 Euro für die Monate Oktober, November und Dezember 2022 und die damit verbundene Erstattung bzw. Verrechnung erfolgt automatisch durch das jeweilige vertragshaltende Verkehrsunternehmen. Dein monatlicher Abbuchungsbetrag wird auf 29 Euro reduziert; bei Abonnements mit jährlicher Zahlung erfolgt die Erstattung des jeweiligen Differenzbetrags nach Aktionsende. Deine VBB-fahrCard gilt wie bisher.

Ich bin Abonnent*in für ein Tarifprodukt, das nicht an der Aktion teilnimmt. Kann ich wechseln?

Ja, du kannst in ein Abonnement für ein teilnehmendes Tarifprodukt wechseln. Am einfachsten geht das online über www.bvg.de/Abo. Die Chipkarte wird dir postalisch zugesendet. Alternativ ist der Tausch in einem BVG-Kundenzentrum möglich. In diesem Fall wird die vorhandene Chipkarte mit dem neuen Tarifprodukt beschrieben. Der Wechsel in ein neues Tarifprodukt ist immer nur zum Monatswechsel wirksam und kann nicht innerhalb des laufenden Monats erfolgen. Sollten bereits Beträge zum Monatsende für das vorherige Tarifprodukt abgebucht worden sein, werden diese mit der folgenden Abbuchung verrechnet.

Gilt meine VBB-fahrCard weiterhin oder muss ich eine andere Fahrtberechtigung vorweisen?

Deine VBB-fahrCard gilt weiter als Fahrtberechtigung.
Solltest du Abonnent*in für ein persönliches Tarifprodukt, wie z. B. das VBB-Abo 65plus sein und die 29-Euro-Abo-Aktion nutzen wollen, kannst du dein  Abonnement in einem BVG-Kundenzentrum in ein Abonnement für die VBB-Umweltkarte Berlin AB tauschen. Der Wechsel wird auf deiner VBB-FahrCard hinterlegt, ein Tausch der Karte findet bei der BVG nicht statt. Du kannst mit deiner VBB-FahrCard im Stadtgebiet Berlin dann alle Vorteile der VBB-Umweltkarte wie Übertragbarkeit und Mitnahme von Personen nutzen.

Ändert sich durch die 29-Euro-Abo-Aktion die Vertragslaufzeit meines Abonnements?

Nein, die vereinbarte Vertragslaufzeit Ihres Abonnements bleibt bestehen.

Ich habe ein VBB-Abonnement für ein Tarifprodukt, das auch außerhalb von Berlin AB gilt.

Die Aktion wird durch das Land Berlin finanziert und kann daher auch nur für Berliner Abonnements gelten.

Ich habe ein Abonnement einer 10-Uhr-Karte. Bleibt die zeitliche Einschränkung während des Aktionszeitraumes bestehen?

Nein, Abonnements der 10-Uhr-Karte für Berlin AB können im Aktionszeitraum Oktober bis Dezember 2022 auch vor 10 Uhr genutzt werden. Die weiteren tariflichen Regelungen zu Mitnahme und Übertragbarkeit gelten unverändert weiter.

Hinweise für Neukund*innen

Hinweise für Neukund*innen

Wie kann ich ins Abo einsteigen, um von der 29-Euro-Abo-Aktion zu profitieren?

Ein Neueinstieg ins Abonnement für die oben genannten Tarifprodukte im Aktionszeitraum ist grundsätzlich jederzeit möglich. Dein Abonnementvertrag beginnt dann jeweils zum 1. Oktober, 1. November oder 1. Dezember 2022. Am komfortabelsten geht der Abschluss per Online-Beantragung über www.bvg.de/abo, sowie persönlich in allen Kundenzentren und Reisemärkten der BVG. Bitte beachte, dass wir aufgrund der Kurzfristigkeit der Entscheidung und dem äußerst attraktiven Preis von einem hohen Interesse ausgehen. Eine Wartezeit, insbesondere für den Einstieg zum 1. Oktober 2022 wird dadurch unvermeidbar sein. Bitte nutze daher, soweit möglich, die Online-Beantragung unter www.bvg.de/abo.

Ab wann kann ich ein Abonnement abschließen, um von der 29-Euro-Abo-Aktion zu profitieren?

Ein Abonnement-Abschluss mit Abo-Beginn Oktober 2022 ist seit 26. September 2022 über www.bvg.de/abo möglich. Der Abo-Einstieg mit Beginn Oktober ist online sogar bis zum 20.10. möglich.

Ich möchte während des Aktionszeitraums Abo-Kund*in werden. Wie wirkt sich die Aktion auf meinen Neuabschluss aus?

Die Abonnement-Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate. Das bedeutet, wenn du auch nach dem Aktionszeitraum Abo-Kund*in für das gewählte Tarifprodukt bleibst, musst du gar nichts unternehmen. Dein Abonnement läuft dann einfach weiter. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kann jederzeit zum Ende eines Monats gekündigt werden.
Möchtest du nach dem Aktionszeitraum in ein anderes Tarifprodukt wechseln, so ist das über www.bvg.de/abo oder in den BVG-Kundenzentren möglich.
Konnten wir dich nicht von unserer Leistung überzeugen und du entscheidest dich, das Abonnement nicht über den Aktionszeitraum weiterzuführen, dann kannst du dein Abonnement jederzeit zum Monatsende nachteilsfrei kündigen. Bitte nutze dazu am einfachsten die Online-Möglichkeit unter www.bvg.de/abo. Alternativ kann auch schriftlich oder in Kundenzentren der BVG die Kündigung veranlasst werden.

Ich möchte im laufenden Monat noch abschließen. Was muss ich beachten?

Bis zum 20. Oktober ist ein Abo-Abschluss über www.bvg.de/abo mit Abo-Beginn Oktober 2022 möglich. Es gelten darüber hinaus die üblichen Fristen für die Abschlüsse von Abonnements. Bis spätestens zum 20. Oktober 2022 ist ein online Abo-Abschluss mit Beginn November 2022 möglich, bis zum 20. November 2022 ist ein online Abo-Abschluss mit Beginn Dezember 2022 möglich. Die Abgabe von Abo-Bestellungen in Kundenzentren ist bis zum 25. Oktober für November, bis zum 25. November für Dezember möglich. Bei Abo-Abschluss im Kundenzentrum wird sofort eine VBB-FahrCard ausgestellt, in Einzelfällen kann statt der VBB-FahrCard für Oktober 2022 auch ein Papier-Wertabschnitt als Abonnementkarte für Oktober 2022 ausgegeben werden. Bei Abo-Abschluss für die VBB-Umweltkarte sind die tariflichen Regelungen zu Übertragbarkeit und Mitnahme von Personen auch auf dem Papier-Wertabschnitt inkludiert.
Ein Abonnementabschluss ist außerdem in Reisemärkten auf U-Bahnhöfen möglich. Der Abo-Einstieg kann dort jedoch immer erst zum nächsten Kalendermonat erfolgen. Bitte beachte die zeitliche Vorlauffrist für die Abgabe bis zum 10. des Vormonats.  Für den Oktober 2022 kann im Reisemarkt ein Papier-Wertabschnitt (Abo-Einstiegskarte Oktober) gegen Zahlung von 29,00 Euro erworben werden, bei gleichzeitiger Abgabe des Abo-Bestellscheins mit Beginn November 2022.

Wie ist das mit der Übertragbarkeit bei der 29-Euro-Abo-Aktion?

Für die Abonnements, die im Aktionszeitraum auf 29 Euro reduziert werden, gelten alle Bedingungen wie vorher weiter.

  • VBB-Umweltkarten und 10-Uhr-Karten:
    Das Abo auf der VBB-fahrCard (Chipkarte) ist jederzeit übertragbar auf andere Personen.
  • Hast du dein Abonnement im BVG-Kundenzentrum abgeschlossen und einen Wertabschnitt Abonnement-Karte erhalten? Dieser ist auch an andere Personen übertragbar.
  • Hast du im Reisemarkt für Oktober 2022 eine Abo-Einstiegskarte als Wertabschnitt gekauft? Dieser ist auch übertragbar an andere Personen.
  • Ausnahme im Oktober 2022 für Neukunden:
    Hast du online abgeschlossen? Dann erhältst du nach erfolgreichem Abo-Abschluss eine Abo-Bestellbestätigung mit Abo-Einstiegskarte. Diese ist eine persönliche Fahrkarte und daher NICHT übertragbar an andere Personen. Zum November wird dir deine VBB-fahrCard (Chipkarte) zugestellt, die dann auch an andere Personen übertragen werden kann.
Kann ich im Aktionszeitraum Personen mitnehmen?

Die Regelungen zur Mitnahme gelten wie vorher. Mit der VBB-Umweltkarte und dem VBB-Firmenticket kannst du bis zu vier Personen mitnehmen, eine davon darf jedoch nur älter als 14 Jahre sein. Die Mitnahmemöglichkeit besteht montags bis freitags ab 20:00 Uhr bis 03:00 Uhr des Folgetags. An Wochenenden und Feiertagen ganztägig.
Mit dem Ausbildungsticket ist eine Personenmitnahme nicht gestattet, ein Fahrrad darf kostenlos mitgenommen werden.
Die 10-Uhr-Karte bietet keine Mitnahmemöglichkeiten.

Ich habe ein Abonnement im Aktionszeitraum für 29 Euro abgeschlossen. Darf ich einen Hund mitnehmen?

Ja, alle Abonnements gestatten die Mitnahme eines Hundes. 

Endet mein Abo nach der 29-Euro-Abo-Aktion automatisch oder muss gekündigt werden?

Abonnementverträge haben grundsätzlich eine Mindest-Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Bei einer Kündigung wird die sonst nach VBB-Tarif übliche Nachberechnung zum Preis der entsprechenden Monatskarte für die Aktionsmonate ausgesetzt. Bei einer Kündigung entstehen dementsprechend keine Nachteile für die Aktionsmonate.

Was passiert, wenn mein reguläres VBB-Abo während des Aktionszeitraums ausläuft?

Wenn dein VBB-Abo während des Aktionszeitraums abläuft und von dir nicht gekündigt wurde, verlängert es sich anschließend auf unbestimmte Zeit zu den im Aktionszeitraum bestehenden tariflichen Konditionen. Du profitierst also natürlich von dem auf 29 Euro reduzierten Preis.

Welchen Nutzen haben Inhaber*innen des kostenfreien Schülertickets Berlin von der 29-Euro-Abo-Aktion?

Berliner Schüler*innen sind bereits im Genuss eines kostenlosen Angebotes für den ÖPNV. Daher ist ein monetärer Vorteil nicht gegeben.

Ich habe meine VBB-fahrCard/die Abo-Bestellbestätigung vergessen und ein erhöhtes Beförderungsentgelt (EBE) erhalten.

Das erhöhte Beförderungsentgelt ermäßigt sich auf 7 Euro, wenn du innerhalb einer Woche ab dem Feststellungstag (der Fahrausweiskontrolle) bei der Verwaltung des Verkehrsunternehmens nachweisen kannst, dass du bereits zum Zeitpunkt der Feststellung (der Fahrausweiskontrolle) Inhaber*in eines an der Aktion teilnehmenden Abonnements warst, d.h. dein Abonnement muss bereits am Tag der Fahrscheinkontrolle Gültigkeit besessen haben. Bei einer Kontrolle in den Verkehrsmitteln der BVG geht das am einfachsten über www.bvg-ebe.de.

Ich habe online mein Abonnement abgeschlossen und die VBB-fahrCard für Oktober 2022 wurde noch nicht zugestellt. Was mache ich?

Aufgrund der Kurzfristigkeit der 29-Euro-Abo-Aktion ist es möglich, dass beim Online-Abschluss für im Oktober 2022 beginnende Abonnements die VBB-fahrCard erst zum Ende des Monats zugestellt wird. Die VBB-fahrCard zur Nutzung ab November erhältst du rechtzeitig per Post. Solange dir deine VBB-fahrCard für Oktober 2022 noch nicht zugestellt wurde, gilt deine Abo-Bestellbestätigung mit Abo-Einstiegskarte, als persönliche Fahrtberechtigung für Oktober 2022. Bitte führe die gesamte Abo-Bestellbestätigungs-E-Mail ausgedruckt oder digital und zusätzlich ein Personaldokument mit dir, um dich bei einer Kontrolle zu legitimieren. Die Abo-Bestellbestätigung mit Abo-Einstiegskarte gilt nur für die darauf namentlich benannte Person und ist nicht übertragbar. Bei Abo-Abschluss einer VBB-Umweltkarte gelten die Mitnahmemöglichkeiten auch mit der Abo-Bestellbestätigung mit Abo-Einstiegskarte.
Wenn du eine zusätzliche Chipkarte erhalten hast, verliert die Einstiegskarte bzw. die Abokarte ihre Gültigkeit.

Kann ich mein 29-Euro-Abo auch in die Apps übernehmen?

Nein, leider nicht. Das Ticket kann nur per fahrCard oder per Abo-Bestellbestätigungs-Mail gemeinsam mit Abo-Einstiegskarte vorgezeigt werden. Eine Übertragung in die Apps der BVG (Fahrinfo App, Ticket App und Jelbi) ist nicht möglich.

Umtausch und Rückerstattungen

Was muss ich als Inhaber*in eines VBB-Firmentickets beachten? Und wie erfolgt die Erstattung?

VBB-Firmenticket-Kund*innen, mit der tariflichen Gültigkeit für Berlin AB, profitieren ebenfalls von der Absenkung des monatlichen Preises auf 29 Euro. Eine Ausnahme besteht nur in der Verrechnung der Aktionsmonate:
Haben vertragshaltendes Verkehrsunternehmen und Arbeitgebende den Einzug der Firmenticketkosten von den Privatkonten der teilnehmenden Arbeitnehmenden vereinbart, wird der Betrag automatisch reduziert. Für die drei Aktionsmonate müssen je Monat nur 29 Euro gezahlt werden.
Legt die BVG gegenüber dem Arbeitgebenden eine Rechnung über den Gesamtbetrag aller VBB-Firmentickets, so ist in dieser Rechnung der Aktionszeitraum berücksichtigt und der Betrag wird für die Abonnements für den Tarifteilbereich Berlin AB reduziert. Die Weitergabe des finanziellen Vorteils an den Arbeitnehmenden wird durch den Arbeitgebenden geregelt.

Werden bereits im Vorverkauf erworbene VBB-Tickets zurückgenommen und der Kaufpreis erstattet?

Fahrausweise mit aufgedrucktem Gültigkeitsdatum werden nur gegen Rückgabe vor dem 1. Geltungstag umgetauscht bzw. erstattet.
Teilweise genutzte Fahrausweise sind vom Umtausch und Erstattung ausgeschlossen. Bitte beachte, dass bspw. für eine gleitende Monatskarte mit Gültigkeit vom 10. September bis zum 9. Oktober für die Oktobertage keine Teilerstattung möglich ist. Es gelten die tariflichen Bestimmungen des VBB-Tarifs, Teil A § 10.
Entwertungsbedürftige Tickets ohne konkreten Gültigkeitszeitraum müssen nicht umgetauscht werden, sie können nach dem Aktionszeitraum weiter genutzt werden.

Wo kann ich bereits gekaufte VBB-Fahrausweise zurückgeben?

Deine Ansprüche kannst du beim ausgebenden bzw. vertragshaltenden Verkehrsunternehmen geltend machen. Du erkennst dies am Logo/Aufdruck des Verkehrsunternehmens auf dem VBB-Fahrausweis.

Gibt es eine anteilige Erstattung für Abonnements die in Berlin AB und darüber hinaus gelten?

Nein, eine Erstattung für Abonnements wie das VBB-Abo Azubi oder das VBB-Abo 65plus ist nicht vorgesehen.

Ich habe eine VBB-Jahreskarte im Barverkauf erworben und möchte von der 29-Euro-Abo-Aktion profitieren. Was muss ich tun?

VBB-Jahreskarten werden im Rahmen der Aktion nicht im Preis reduziert.
Du kannst jedoch ebenfalls von der Aktion profitieren, indem du im Aktionszeitraum ein Abonnement für die VBB-Umweltkarte Berlin AB abschließt und deine noch verbliebenen gültigen Wertabschnitte der Jahreskarte vor dem 1. Gültigkeitstag in einem Kundenzentrum des ausgebenden Verkehrsunternehmens zurückgibst. Die Erstattung erfolgt nachteilsfrei und bargeldlos.